Freiwillig und aktiv in der Hohen Börde

wir für uns - mitdenken, mitreden, mitmachen

Mundschutz basteln und abgeben

 Das Freiwilligenbüro „engagierte hohe börde“ ruft alle Bürger der Gemeinde auf, Masken zu nähen und zu spenden. Unsere Corona-Einkaufshelfer unterstützen die Aktion. Wir sammeln und verteilen die gespendeten Masken an Menschen, die einen Mundschutz aus unterschiedlichsten Gründen benötigen. Sollte es  mehr Masken als Abnehmer geben, wird das ehrenamtliche Team des Freiwilligenbüros die Masken an gemeinnützige Einrichtungen wie Vereine oder an Kitas und Schulen abgeben.
Interessierte Spender können sich  tagsüber unter 039204-781502 melden oder sich per Mail unter info@aktivehoheboerde.de an uns wenden. Dieselbe Kontaktmöglichkeit besteht für Menschen und Gruppen, die Masken benötigen.

Wer Lust hat,  eine Maske selbst zu basteln, ohne zu nähen,  findet hier eine Video-Anleitung. 

Aktueller Stand (15. Mai 2020) - Gespendete Masken: 533  // Abgegebene Masken: 110


Mit Abstand zusammenstehen - Corona-Hilfe in der Hohen Börde

Das öffentliche Leben kommt seit dem 18. März 2020 zum Erliegen. Abstand ist das oberste Gebot. Die Einschränkungen sollen besonders gefährdete Risikogruppen – also kranke und  ältere Menschen, Menschen mit gesundheitlichen Vorbelastungen – vor einer Ansteckung schützen und die Zahl der Neuinfektionen nicht dramatisch ansteigen lassen.

Zusammenhalt und Solidarität
Engagement und Hilfe
im Dorf und in der Nachbarschaft

können helfen, die Herausforderungen dieser Situation zu bewältigen – auch wenn hier einiges zu beachten ist, um gesundheitliche oder persönliche Risiken zu vermeiden.
Diese Plattform bietet Ihnen die Möglichkeit, Hilfen in Ihrer Nachbarschaft zu finden oder sich als Helfer zu registrieren, um bei Bedarf zur Verfügung zu stehen. Das Freiwilligenbüro "engagierte hohe börde" und der Pfarrbereich Irxleben-Niederndodeleben koordinieren diese Hilfe für alle Dörfer der Hohen Börde gemeinsam.  

Wir danken allen, die in dieser Situation helfen, trotz Abstand Zusammenhalt und Hilfe zu ermöglichen.

Sie brauchen in dieser Zeit Hilfe? Beim Einkauf, beim Gang zur Apotheke oder beim Gassigang? Wenden Sie sich an uns per Telefon 039204-781781 (Corona-Hotline des FWB) oder 039204-738227 (Pfarrer Martin Zander)
oder füllen Sie dieses Kontaktformular online aus. Alle von uns beauftragten Helfer können sich ausweisen und werden persönlich von uns an Sie vermittelt.

Sie wollen aktiv risikogefährdeten Menschen helfen?  Beim Einkauf zur Grundversorgung, bei der Abholung von Medikamenten, der Erledigung anderer dringender Besorgungen oder beim Ausführen von Hunden? Bitte tragen Sie sich über das Registrierungsformular als Helfer(in) ein oder rufen Sie die Hotline 039204-781781 an. Wenn Hilfe benötigt wird, werden wir Sie persönlich kontaktieren.  

Sie sind eine Gruppe, Organisation oder Initiative? Sie brauchen Unterstützung oder wollen Hilfe anbieten? Dann setzen Sie sich über dieses Kontaktformular mit uns in Verbindung. Wir sammeln ihre Kontaktdaten und veröffentlichen diese auf Wunsch auf dieser Seite und über unsere sozialen Medien.

Wir sind Teil von hilf-jetzt.de, einer bundesweiten  Plattform zur Hilfe gegen Corona.

Versicherung für Ehrenamtliche Helfer

Hinweise für Corona-Helfer  

So ist der Ablauf!

Aktuelle Meldungen

Unser Team bleibt handlungsfähig

Arbeitsfähig in der Corona-Krise bleibt das ehrenamtliche Koordinierungsteam des Freiwilligenbüros „engagierte hohe börde“. Zwei Mal in der Woche tauschen sich die Freiwilligenunterstützer während einer Video-Konferenz über die aktuellen Bedürfnisse der Bürger und die Pläne für die Unterstützung mit in der Corona-Krise angemessenen Mitteln. Dazu zählen die Koordinierung der Masken-Spende- und Verteil-Aktion und die Dankeschönschreiben an die Kita-Eltern in der Hohen Börde (siehe Artikel in dieser Ausgabe).
Bis zum Frühsommer soll auch das Projekt Engagementkarte zum vorläufigen Abschluss gebracht werden. Die Engagementkarte ist Internetplattform auf der neuen Homepage des Freiwilligenbüros www.aktivehoheboerde.de, auf der sämtliche Angebote der Vereine, Gruppen und engagierten Bürger zu finden sein werden.

Eine Suchmaschine auf dieser Online-Plattform soll die Handhabung für die Nutzer erleichtern. Trainingszeiten von Vereinen, Kreativangebote, Treffen und Initiativen von losen Gruppen, Dorffeste und andere Angebote der Engagement-Landschaft sollen möglichst vollständig präsentiert werden. Dabei unterstützen ehrenamtliche Ansprechpartner in den Dörfer das Freiwilligenbüro. Sie sammeln die Angebote, Termine und Kontaktmöglichkeiten bei den Anbietern aus ihrem Dorf. Aufgenommen werden sollen auch alle Kulturveranstaltungen der Gemeinde. Welche Informationen dazu nötig sind, darüber geben die Ansprechpartner in den Dörfern und Freiwilligenkoordinator Maik Schulz Auskunft.

Ein buntes Dankeschön an alle Kita-Eltern

Ein Dankeschön an alle Kita-Eltern haben das Freiwilligenbüro Hohe Börde und die Erzieherinnen der kommunalen Kitas der Hohen Börde Ende April verschickt. Sie hatten mehr als 700 Briefpäckchen zur Anerkennung der stark belasteten Eltern gepackt. Ausmalbilder, ein Hohe-Börde-Kreuzworträtsel, Dankeschön-Aufkleber, Blumensamen, Anleitungen zum Basteln einer "Saat-Bombe" verbunden mit anerkennenden Dankesworten wurden von den Erzieherinnen persönlich an die Haushalte verteilt.
Die Gemeinde und die Stiftung Leben in der Börde (als Träger des Freiwilligenbüros engagierte Hohe Börde) möchten auch an dieser Stelle allen Eltern Danke für deren anerkennenswerte Leistung in der aktuellen Corona-Krise sagen.

Danke Euch Allen!


Weitere aktuelle Meldungen und Veröffentlichungen über uns in der Presse









 

 




E-Mail
Anruf
Infos
Instagram