Beik bringt Bewegung in die Kommune

Das Projekt “Bewegung in Kommune” (kurz BeiK) geht an den Start. Aktuell bereiten sich die zwei gemeindeweit tätigen BeiK-Koordinator*innen Franziska Seifert und Christoph Franke mit Unterstützung des Freiwilligenbüro “aktive hohe börde” auf die hoffentlich bald Corona freie Zeit vor.

Aktuell werden Menschen gesucht, die sogenannten BeiKer*innen, die vor Ort, in ihrem Dorf oder der näheren Umgebung eine Idee haben, neue einfache Bewegungsangebote für verschiedene Zielgruppen durchzuführen. Gerne können auch vorhandene Bewegungsangebote aufgegriffen, verbessert und für die Zukunft fit gemacht werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Street-Basketball für Jugendliche, Stuhltanz für Senior*innen, Entspannungsübungen für junge Mütter – vieles ist möglich. Der Kreativität und dem Tatendrang der Beiker*innen werden keine Grenzen gesetzt.

Menschen, die sich vorstellen könnten, solch ein Angebot zu gestalten, wird von dem Koordinatoren-Duo Beratung, Fortbildung und Unterstützung angeboten. Entstehende Fahrtkosten oder Aufwendungen für Materialien werden übernommen.

Sie möchten mitmachen oder haben eine Idee für ein Bewegungsangebot, welches unbedingt umgesetzt werden sollte? Melden Sie sich gerne bei info@aktivehoheboerde.de!