Ehrenamtliche Sprachmittler für Ukraineflüchtlinge gesucht

Ehrenamtliche Sprachmittler für ukrainische Flüchtlinge sucht die Ukrainehilfe Hohe Börde dringend und ab sofort. Gesucht werden engagierte Personen, welche Freude daran haben, Grundlagen der deutschen Sprache in Wort und Schrift zu vermitteln. Ukrainische Flüchtlinge sollen mit Hilfe eines niedrigschwelligen Deutschkurses an die deutsche Sprache herangeführt werden. Der Unterricht soll in Kleingruppen stattfinden
Organisatorische Absprachen können mit den Koordinator*innen des Freiwilligenbüros oder der Gemeinde Hohe Börde getroffen werden. Die Sprachkurse sind zur Überbrückung gedacht bis die eigentlichen Integrationskurse bzw. Sprachkurse für Ausländer*innen beginnen. Der Unterricht soll einmal wöchentlich für maximal zwei Stunden stattfinden, der Zeitumfang inkl. Vor- und Nachbereitung beträgt etwa 3-4 Stunden.
Je nach Bedarf soll der Unterricht in einer Ortschaft der Gemeinde Hohe Börde stattfinden. Die Ortschaft sollte für möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar sein
Erwartete Kompetenzen sind:
• Spaß am Lehren;
• Erfahrungen in der Vermittlung der deutschen Sprache;
• Idealerweise Vorkenntnisse in der Lehre mit Deutsch als Fremdsprache (kein Muss);
• Kommunikationsfreude;
• Empathie;
• Organisationstalent;
• Grundlagen der ukrainischen, russischen oder englischen Sprache wünschenswert.

Ein einfaches Führungszeugnis wird für den Fall der Arbeit mit Kindern benötigt. Das Freiwilligenbüro unterstützt bei der Beantragung!
Die Ukrainehilfe Hohe Börde unterstützt bei der Organisation eines Raumes sowie der Grundausstattung mit Lehrmaterial. Das Freiwilligenbüro hilft dabei dabei, das erste Treffen zu organisieren und stellt den Kontakt zu ukrainischen Flüchtlingen her.
Kosten, welche im Rahmen des Unterrichts entstehen (z.B. Kopierkosten), können nach Absprache erstattet werden.