Unsere Projekte und Tätigkeitsfelder

Hier gegen wir einen Überblick über die wichtisgten Bereiche unseres Wirkens. Diese Seite ist derzeit im Aufbau und wird demnächst um Kontaktmöglichkeiten zu den jeweiligen Ansprechpartnern ergänzt. Bis auf weiteres ist eine Kontaktaufnahme zum Team jederzeit möglich.

Bürosprechzeiten:

Immer donnerstags 17-18.30 Uhr. 

Terminvereinbarungen:

Mo-Fr, 8.30 bis 16 Uhr telefonisch unter 039204 781502 bzw. 039204 781116 oder per E-Mail an info@aktivehoheboerde.de

Wo wir sind?

Das Freiwilligenbüro liegt im Siegweg 4 in Irxleben (über dem Hort) in der 2. Etage, Zi. 26.

Mit dem Bördedepot ermöglicht das Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“ das unkomplizierte Teilen von Ressourcen (Räumlichkeiten, Bierzeltgarnituren, technischen Geräten u.v.m.) in der Magde-burger Börde. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos. Engagierte oder Vereine, die Ressourcen einstellen, können selber die Leihgebühr bestimmen. Für gemeinnützige Organisationen wird ein symbolischer oder vergünstigter Preis angeboten.

Hier geht es zum Bördedepot

Nach dem Vorbild der Harzer Wandernadel  sind  im Gebiet des Holunder-Radwegs  an markanten Wanderzielen Stempelkästen und Informationstafeln angebracht worden. Teilnehmende können über verschiedene Routen diese erreichen. In einem Stempelheft wird jedes erwanderte Ziel mit einem Stempel nachgewiesen. Wer zehn Stempel auf seiner Stemeplkarte gesammelt hat, erhält eine Anstecknadel als Belohnung. Wer alle Stempel besitzt, bekommt die Premiumnadel.

Alle Besucher des Freiwilligentags können die Mitmach-Aktionen der Vereine und Initiativen unverbindlich und ohne Zeitdruck ausprobieren. Jeder hat die Chance, eigene Stärken einzubringen und mit seinem Engagement einen Beitrag für eine lebenswerte Gemeinschaft zu schaffen. Die teilnehmenden Vereine, Initiativen und Bürger  bieten abwechslungsreiche Aktivitäten, wie das Backen von Kuchen, dass Streichen eines Vereinsheims oder gemeinsames Singen an.  
Der Freiwilligentag in der Hohen Börde findet tradtionell am Sonnabend in der Woche vor Ostern statt. 2022 wird es Sonnabend, der 9. April, sein. Das Freiwilligenbüro koordiniert die Aktionen.

Im Rahmen dieses Projektes wollen wir Streuobstwiesen wieder aufleben lassen oder gar neue Bäume pflanzen. Unser Mitstreiter Eric Berger hat bereits für eine Fläche bei Hermsdorf die Patenschaft übernommen. Wir wollen Freiwillige akquirieren, die jährlich z.B. beim Baumschnitt helfen und die Wiesen mitpflegen. Außerdem wollen wir in diesem Rahmen auch Baumpatenschaften anregen und verwalten. Wenn möglich, kann zusammen mit Freiwilligen auch ein Weinberg entstehen, der gemeinsam bewirtschaftet wird. Auf jährlichen Erntefesten soll das Obst dann zu Saft gepresst werden.  Premiere eines solchen Festes haben wir beim >>>Streuobstwiesenfest im September 2021 in Bornstedt gefeiert.

Rund ums Thema Lesen, Dorfbibliotheken, Buchzellen, Büchertauschbörsen, Vorleseaktionen und Buchlager dreht sich hier alles. Das FWB koordiniert diese Steuergruppe zusammen mit der Niederndodeleber ehrenamtlichen Bibliothekarin Brigitte Ruda.  Die Gruppe besteht in der Mehrheit aus den ehrenamtlichen Bibliothekarinnen der Dorfbibliotheken in Irxleben, Niederndodeleben (Bücherstube), Wellen, Ochtmersleben, Bebertal und Nordgermersleben.

Gästeführer*innen  sind Botschafter*innen ihrer Region und ihrer kulturellen Werte. Sie präsentieren Gästen die Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat und begeistern für die Region. 

Ortschronist*innen  bilden ein Netzwerk von Engagierten, die Informationen und Historie zu ihren jeweiligen Ortsteilen und Regionen sammeln, aufbereiten und veröffentlichen. 

Angebot zur Bewegungsförderung in der Kommune. Freiwillige werden dazu animiert in ihrer Ortschaft Bewegungsangebote wie z.B. Yoga oder Nordic Walking anzubieten. 

Das Social-Media-Team ist für die öffentliche Darstellung des Freiwilligenbüros, über die Plattformen Instagram und Facebook, zuständig. Gleichzeitig stehen wir als direkte Kommunikationsmöglichkeit über diese Medien zur Verfügung.

Es geht um unsere Interseite www.aktivehoheboerde.de, um das Homepage-Administrieren, WordPress, die Einbindung unserer gemeinnützogen-Datenbank “freinet” , kurz um die Handhabung des Redaktionssystems unserer Homepage.

Der Tag der Regionen stärkt das Gemeinschaftsgefühl in den Ortschaften und schafft Orte der Begegnung. Akteure aus den Dörfern organisierten ihr Ereignis vor Ort selbstständig und wirken auch daran mit – bei Hoffesten, Ausstellungen, Dorfrallyes, Führungen, Bauernmärkten und Kulturveranstaltungen.

Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung durch eine Menge von Internetnutzern. Zur Spende oder Beteiligung an einem Projekt wird über persönliche Homepages, professionelle Websites und spezielle Plattformen aufgerufen.  
Das Freiwilligeobüro der Hohen Börde nutzt dafür die Plattform  wecanhelp.de in Verbindung mit Heimatsponsor.de . 
Das Freiwlligenbüro ist Ansprechpartner für Vereine, Ortschaften o.ä.um über den digitalen Weg finanzielle Unterstützung bzw. Spenden für Projekte zu sammeln. 

Der Seniorenbeirat Hohe Börde initiierte die Erfolgsgeschichte der Radsternwanderung „Tour de Börde“ unter dem Motto „Das Wir gewinnt“. Die Idee: Menschen aller Generationen aus allen Dörfern der Gemeinde machen sich mit ihrem Fahrrad auf den Weg, um ein gemeinsames Ziel anzufahren. Das Ziel ist jedes Jahr ein anderes Dorf der Gemeinde.  
Das Freiwilligenbüro bereitet die Tour de Börde in jedem Jahr.

Die Besucher können die Spuren der Geschichte der Zuckergewinnung aufspüren, seine Verarbeitung kennenlernen sowie die regionaltypische Küche und die heimischen Produkte verkosten. Verschiedenste touristische Anbieter, Museen und heimische Firmen sind in einer umfassenden „Zucker- und Rübenroute“ gebündelt und können von Gästen besucht werden. 
(Maik und Carolin) 

In regelmäßigen Abständen organisiert die Stiftung Leben in der Hohen Börde mit Untersützung des Freiwilligenbüros Buchlesungen und andere Kulturveranstaltungen wie Reisevorträge und Kinoveranstaltungen. Solbald es die Corona-bedingte Lage wieder zulässt, geht es wieder los.

In Kooperation mit dem gleichnamigen Landesprojekt des Landesheimatbundes    bemüht sich diese lose Gruppe darum, Anstöße zu geben, um Kulturerbe-Stätten in weitesten Sinne  im ländlichen Raum der Hohen Börde zu erhalten, zu verbessern, zu vernetzen. Anknüpfungspunkte bestehen auch zu den des Projekten Holunder-Wandernadel sowie Ortschronisten und Gästeführer.  

Alles rund um Grafik und Layout von Homepage, Flyern, Merchandise des Freiwilligenbüros wird hier besprochen.  

Für Vereine und Engagierte in der Hohen Börde soll regelmäßig eine Abfrage nach Weiterbildungsbedarfen stattfinden und ein entsprechendes, kostenloses Angebot organisiert werden. 

Überblick für Menschen, die sich engagieren, möchten sowie Möglichkeit für Vereine Einsatzstellen für freiwilliges Engagement zu veröffentlichen. Mit Hilfe des Netzwerks der Datenlots*innen werden Veranstaltungen und Angebote der jeweiligen Ortschaften regelmäßig eingepflegt und veröffentlicht.