Archiv älterer Beiträge

250-Euro-Spende für unser Büro

Mit einer Spende von 250 Euro hat die Landtagsabgeordnete Doreen Hildebrandt (Die Linke) das Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“ unterstützt. „Seit vielen Jahren kenne ich das Bemühen des Freiwilligenbüros, das Engagement der Bürger und Vereine gerade im ländlichen Raum und gerade hier in meiner Heimatgemeinde zu fördern“, erklärte die Parlamentarierin. 

Im Namen des ehrenamtlichen Koordinierungsteams im FWB erklärte Mitstreiter Niklas Neumann: „Jeder, der unsere Anliegen und unser Leitbild mitträgt, kann uns natürlich unterstützen. Daher danken wir Doreen Hildebrandt von ganzem Herzen.“ Seit März 2020 geben die Abgeordneten von Hildebrandts Landtagsfraktion die Diätenerhöhung im Landtag von Sachsen-Anhalt an gemeinnützige Vereine und Initiativen weiter. Das heißt: Sie spenden das ausbezahlte Geld individuell an Vereine und Projekte aus dem Sozial-, dem Kinder- und Jugend- oder dem Bildungsbereich im Gesamtumfang von mindestens 2.880 Euro vorzugsweise für die Minderung von Folgen, die sich aus der Corona-Krise ergeben.  

Das Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“ hat gemeinsam mit dem Kirchengemeindeverband Hohe Börde – Wartberg eine Corona-Einkaufshilfe Hohe Börde aufgebaut.

Freiwilligenkalender 2021 erschienen

Der Freiwilligentagskalender 2021 ist da. Anlässlich des 7. Freiwilligentags in der Hohen Börde im September 2020 hat unser Freiwilligenbüro-Team einen Kalender mit fotografischen Eindrücken von den verschiedenen Freiwilligentags-Aktionen erstellt.

Der Jahreskalender richtet sich an alle Beteiligten des Freiwilligentags 2020 in der Hohen Börde. Wir bedanken uns für das Engagement und hoffen, dass  auch am nächsten Freiwilligentag wieder viele Engagaierte Bürgerinnen und Bürger in den ortschaften der Hohen Börde mit anpacken. Die Kalender werden über die Aktions-InitiatorInnen verteilt.

 

Die Aktionsverantwortlichen können die Kalender bei FWB—Koordinator abholen. Wir bitten darum, vorher per Mail unter schulz@hohe-boerde.de oder per Telefon einen Abholtermin zu vereinbaren. 

Holunder trifft Kürbis: Kochen gegen Corona Frust

Spaß am gemeinsamen Rezeptetüfteln, am Kochen und Klönen haben die Niederndodeleberinnen Kürbisfreundin Anke Felgentreff und Ursula E. Duchrow-Buhr aus dem Niederndodeleber Holunderkontor seit ihrer ersten Begegung im vergangenen Herbst 2020. Sie haben ihre Lieblingsfrüchte – Kürbis und Holunder – miteinander bekannt gemacht und zarte kulinarische Bande zwischen Kürbiskopf und Hollerblüte geknüpft. Entstanden sind neue leckere Rezepte. Daran möchte das engagierte Duo nun auch andere Menschen mit Spaß am verbindenden Miteinanderkochen, an gesunden Lebensmitteln und mit Lust an ländlicher Küchentradition teilhaben lassen. Sie möchten gern Kurzfilme über die Zubereitung ihrer selbst ausgetüftelten Rezepte drehen und träumen von einer Plattform im Internet, auf dem diese Filme wie auch Rezepte, Beiträge und Vorschläge rund um die Küchentradition in der Hohen Börde und darüber hinaus einen digitalen Treffpunkt haben. Erste Kontakte zum Freiwilligenbüro “aktive hohe börde” sind geknüpft. Im Frühjahr so hoffen die Zwei, könnte das Projekt “Kochen gegen den Corona-Frust” starten.

Aktuell wird noch ein Kameramann oder eine Kamerafrau gesucht!